mehr meer: Holla, the forest fairy!

(Beitrag von Lea und Ina, Schülerinnen aus Meerbusch und Appen)

 

Samstag, 16.09.2017

Schon zwei Wochen kennen wir den ganzen Haufen anderer Meeresbiologieverrückter, und heute hieß es auch schon wieder Abschied nehmen.

Der Tag begann in Büsum mit hektischem Bettenabziehen und Kofferpacken. So manch einer musste schon ganz schön stopfen, damit alle auf Helgoland gekauften Souvenirs noch in die Taschen passten. Nach der Schlüsselabgabe lag aber ein ausgiebiges Frühstück am riesigen Buffet vor uns, bei dem wir uns alle ein letztes Mal gemeinsam die Bäuche vollschlugen. Das Beste war natürlich die Auswahl an frischem Obst, das uns die letzten Wochen etwas gefehlt hat.

Dann stand auch leider schon das große Umarmen auf dem Programm, da nicht alle denselben Zug Richtung Heide nahmen. „Alles Gute und komm gut nach Hause“, wünschte man allen, die eine der ersten Verbindungen Richtung Heimat nahmen. In Heide begann dann auch für den Rest das große Knuddeln, weil einige Anschlusszüge natürlich nicht auf sich warten ließen. Deutlich dezimiert ging es für die übrig gebliebenen Kleingruppen weiter nach Hause. Nach und nach stiegen immer mehr Teilnehmer aus oder um, sodass fast jeder am Schluss ganz alleine in seinen Wohnort zurückkehrte. Bei einigen dauerte die Heimreise bis in die späten Abendstunden, andere hingegen waren schon pünktlich zum Mittagessen um 12.00 Uhr zuhause – hihi ;-).

Die Realisierung, dass der Workshop nun wirklich schon zu Ende ist, und dass man seine „Forschungsteamkameraden“ leider erst in einiger Zeit wiedersehen kann (die Distanzen sind für „eben schnell“ oft einfach zu groß), wird wohl erst einsetzen, wenn am Montag für alle die Schule und der ganz normale Wahnsinn des Alltags wieder beginnt.

Wahrscheinlich sprechen wir im Namen aller, wenn wir uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Betreuern und Mitwirkenden bedanken, da sie in letzter Zeit wirklich Großartiges geleistet haben: Danke! Denn diese zwei Wochen waren wirklich se yellow fromm se egck!

Von unserer Seite war dies wohl erst mal der letzte Blogeintrag, aber wer weiß, vielleicht findet in einem Jahr so etwas wie ein Nachtreffen statt? 😉
Und, Joachim, für wann ist der mehr-meer-Workshop-Teil-2 für uns angesetzt…?

Tschüssi und Servus!
Mit euch war es wirklich immer “luschtick” !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.