Endlich Sonntag!

(Beitrag von Janina und Luisa, Schülerinnen aus Lübeck und Berlin)

 

Sonntag, 10.09.17

Unser erster freier Tag. Ach wie herrlich☺! Das hieß für manche ausschlafen bis um 10, dann ausführlich duschen und danach entspannen, während andere den Vormittag aktiv nutzten. Dazu zählte zum Beispiel Steine und Friesenknöpfe sammeln, Insel erkunden oder auch joggen. Glücklicherweise war prima Wetter mit viel Sonnenschein und so waren es perfekte Voraussetzungen, um die Düne zu erkunden. So nahmen wir um etwa 13 Uhr alle zusammen die Fähre, die uns dorthin übersetzte. Als erfahrene Seefahrer waren die 10 Minuten Überfahrt selbstverständlich ein Klacks für uns.

Auf der Düne angekommen, folgte nach allgemeiner Bewunderung der Kegelrobben (bei der natürlich die 30 Meter Abstand unterschritten wurden) eine kurze Erklärung zu den Unterschieden zwischen Seehunden und Kegelrobben von Renate, einer ehemaligen Mitarbeiterin des AWI. Von ihr erfuhren wir auch, dass das Heulen der Robben zur Verteidigung des Liegeplatzes dient. Außerdem stellten wir fest, dass diese nur freie Tage kennen.

Danach marschierten wir immer an der Küste entlang, vor allem beschäftigt mit Fotos schießen und Seehunde angucken, sowie mit dem Suchen nach dem roten Feuerstein, schönen Muscheln und Schneckenhäusern.

Strandwanderer

Irgendwann sind dann auch alle am Südstrand angekommen, wo ein bewachter Badeabschnitt ist. Sofort rannten die ersten ins Wasser und stürzten sich mit viel Spaß in die hohen Wellen.

Badespaß in der Nordsee

Andere ließen es ruhiger angehen und gingen ins Restaurant um die Ecke, wo es Tee mit Apfelstrudel gab. Nach einem Gruppenfoto vor dem Leuchtturm ging es dann mehr oder weniger langsam in Richtung Fähre.

Die Gruppe am Leuchtturm auf der Düne

Wieder zurück im Gästehaus war es auch schon bald wieder Zeit zum Abendessen in der Jugendherberge (einige besonders Schlaue hatten sich unverschämter Weise auch Pizza unter Ausschluss der Gemeinschaft gemacht). Nun wurden noch die letzten Plätze der einzelnen Projekte für die folgende Woche ausgelost, bevor der Abend mit Spielen, Musik hören und Quatschen seinen Ausklang fand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.